Klassenfahrten Stornokosten: Bildungsministerium veröffentlicht Richtlinie zur Erstattung von Stornokosten derjenigen Klassenfahrten, die wegen der Corona-Krise ausfallen mussten.

Das Ministerium hat am 28. Mai die „Richtlinie zur Gewährung von Billigkeitsleistungen für Stornokosten bei den auf Grund der Corona-Pandemie abgesagten Klassenfahrten und Schulausflügen bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020“ auf seiner Homepage veröffentlicht.

Aus der zugehörigen Pressemitteilung kann folgendes entnommen werden.
(Link zur vollständigen Pressemitteilung)

Das Land erstattet die Stornokosten, wenn...

  • diese nicht von einer Reiserücktrittskostenversicherung abgedeckt sind.
  • Eltern sich darum bemüht haben, die Kosten nicht zahlen zu müssen.
  • diese Kosten im konkreten Fall eine besondere Härte darstellen.

Die betroffenen Eltern entscheiden dabei selbst, ob es sich bei ihnen um einen Fall besonderer Härte handelt oder nicht. Die Richtlinie enthält lediglich Beispiele für Härte-Fälle. Nachweise werden nicht erforderlich sein.

Ab dem kommenden Schuljahr soll mit einem neuen Schulgirokonto und einer aktualisierten Regelung für Klassenfahrten für die Schulen mehr Rechtssicherheit bei der Organisation von Klassenfahrten gewährleistet werden.

Link zur Richtlinie:
Richtlinie zur Gewährung von Billigkeitsleistungen für Stornokosten bei den auf Grund der Corona-Pandemie abgesagten Klassenfahrten und Schulausflügen bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 vom 28. Mai 2020

Link zum Formular für Eltern:
Formular zur Erstattung von Stornokosten - Für Eltern